Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Der Energiekonzern Eon kommt mit dem Verkauf des britischen Stromnetzes beim Konzernumbau voran. Das britische Verteilnetzgeschäft (Central Networks) sei für vier Milliarden Pfund (rund 4,7 Mrd Euro) an das amerikanische Unternehmen PPL Corporation verkauft worden, teilte Eon am Mittwoch in Düsseldorf mit. Der Verkauf trage massgeblich zum Erreichen des Ziels, bis Ende 2013 durch Spartenverkäufe 15 Milliarden Euro einzunehmen, bei.
Central Networks ist laut Eon der zweitgrösste Stromverteilnetzbetreiber in Grossbritannien. Das Unternehmen betreibt das insgesamt rund 133.000 Kilometer lange Regionalnetz in den britischen Midlands und liefert Strom an über fünf Millionen Netzkunden.Der Aufsichtsrat habe der Vereinbarung bereits zugestimmt. Die Transaktion soll Anfang April abgeschlossen werden.
Eon hat Central Networks East 2002 im Rahmen der Übernahme des damaligen britischen Energieversorgers Powergen übernommen. Zwei Jahre später hat E.ON den benachbarten Verteilnetzbetreiber Midlands Electricity für 1,2 Milliarden Pfund gekauft. Der Käufer PPL ist für Eon ein alter Bekannter. Das amerikanische Unternehmen hatte bereits 2010 die US-Tochter Eon U.S. für 7,6 Milliarden Dollar gekauft.
"Mit PPL hat sich Eon für einen erfahrenen und professionellen Käufer entschieden", hiess es am Mittwoch. Zuvor war immer wieder auch der Hongkonger Milliardär Li Ka-shing als möglicher Käufer genannt worden./ep/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???