Navigation

Eon verschiebt Bau von Kohlekraftwerk in England (AF)

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2009 - 10:40 publiziert

LONDON/DÜSSELDORF (awp international) - Der grösste deutsche Energiekonzern EON gerät jetzt auch in Grossbritannien beim Bau eines Kohlekraftwerkes in Schwierigkeiten. Nachdem seit Wochen in Deutschland über den Weiterbau einer ähnlichen Anlage in Datteln im nördlichen Ruhrgebiet gestritten wird, kündigte das Unternehmen an, den geplanten Bau eines Kohlekraftwerkes in England zu verschieben. Die britische Eon-Tochter begründete den Schritt offiziell mit der fallenden Stromnachfrage durch die rückläufige Konjunktur. Bis 2016 werde ein neues Werk nicht gebraucht, teilte das Unternehmen am späten Mittwochabend mit.
Die Entscheidung über die Investition will Eon um zwei und drei Jahre aufschieben. Umweltschützer protestieren seit Jahren gegen das geplante Werk in Kingsnorth in der südenglischen Grafschaft Kent. Sie argumentieren, dass ein Kohlekraftwerk die Treibhausgase erhöht und dem Klima schadet. Eon hatte bisher noch keine Genehmigung der Regierung für den Bau der umstrittenen Anlage.
In Datteln hatte das Oberverwaltungsgericht Münster vor einigen Wochen den Bebauungsplan der Stadt für das Eon-Kraftwerk wegen zahlreicher Mängel für nichtig erklärt. Darauf verhängte die Bezirksregierung einen teilweisen Baustopp. Seitdem stehen die Arbeiten an der Baustelle des Milliardenprojekts teilweise still. Das Gericht hatte unter anderem Verstösse gegen die Landesplanung gerügt./re/ls/DP/das

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?