Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Erntezeit Die Lavendeldame

Claudia Dummermuth hat sich mit ihrem 700 Quadratmeter grossen Lavendelfeld einen Traum erfüllt. Mitten in einem Wohnquartier in  Oberstammheim, Kanton Zürich, widmet sie sich dem professionellen Anbau von Lavendula angustifolia.

Claudia Dummermuth stellt aus ihrem biologischen Lavendel ätherisches Öl her. Dieses wird zu Salben, Seifen, Duschmittel, aber auch zu Konfitüren und sogar zu einem Likör verarbeitet. Ihren Idealismus und die Liebe zur Pflanze fasst sie in einem Motto zusammen: Mit der Pflanze wachsen, langsam, und mit Qualität.

Die aus dem Mittelmeerraum stammende Pflanze gehört zur Familie der Lippenblütler. Aus Lavendula angustifolia, auch Echter Lavendel genannt, wird das kostbare ätherische Öl gewonnen, das schon bei den alten Ägyptern zur Einbalsamierung der Mumien verwendet wurde. Die Römer, Griechen und Araber verwendeten Lavendel zur Körperpflege, zum Waschen ihrer Kleider und in der Medizin. Dank seiner beruhigenden, entkrampfenden und ausgleichenden Wirkung wird er als Tee, Tinktur, Öl und Creme gegen Blähungen, Schlafstörungen, Hautreizungen etc. verwendet.