Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Erste Fachstelle für Kinder- und Jugend-Forensik im Aufbau

Im Kanton Zürich entsteht eine Fachstelle für Kinder- und Jugend-Forensik.

Es ist die erste solche Einrichtung in der Schweiz.

Die neue Institution soll als Anlaufstelle für die Jugendstrafrechts-Pflege, Gerichte und Justizvollzugs-Behörden dienen. Sie soll differenzierte Diagnosen-Stellungen, genaue Gefährlichkeits- und Prognose-Beurteilungen sowie besondere Behandlungs-Möglichkeiten anbieten.

Dies gab die Gesundheitsdirektion und die Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich am Montag bekannt.

2004 in Betrieb

Das neue Kompetenz-Zentrum wird voraussichtlich im Frühjahr 2004 funktionsfähig sein.

Hintergrund der neuen Fachstelle ist die steigende Zahl von jugendlichen Straftätern und das häufigere Auftreten von besonders schwierigen Einzelfällen. Um richtig reagieren zu können, sind forensisch fundierte kinder- und jugendpsychiatrische Abklärungen und Gutachten notwendig.

Darauf aufbauende spezielle Betreuungs- und Behandlungsangebote sollen dazu beitragen, das Rückfallrisiko der jugendlichen Straftäter zu verhindern.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.