Erste Frau in der Walliser Regierung

Bei den Walliser Staatsratswahlen kommt es zu keinem zweiten Wahlgang. Da die vier unterlegenen Kandidaten auf eine Teilnahme an einer zweiten Runde verzichten, gelten die fünf Erstplatzierten als gewählt.

Dieser Inhalt wurde am 03. März 2009 - 10:52 publiziert

Mit der Sozialdemokratin Esther Waeber-Kalbermatten zieht damit erstmals eine Frau in die Walliser Regierung ein.

Weiter setzt sich das Gremium aus den Bisherigen Jean-Michel Cina (Christlichdemokratische Volkspartei CVP) und Claude Roch (Freisinnig-Demokratische Partei FDP) sowie aus den Neuen Maurice Tornay (CVP) und Jacques Melly (CVP) zusammen.

Die Zusammensetzung der Walliser Regierung bleibt damit unverändert: Sie besteht aus drei CVP-Vertretern und je einem FDP-und einem SP-Mitglied.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen