Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BRÜSSEL (awp international) - Die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen in Europa hat sich im Mai deutlich beschleunigt. Mit 177.811 Stück seien 25,1 Prozent mehr neu zugelassen worden als im entsprechenden Vorjahresmonat, teilte der europäische Branchenverband ACEA am Dienstag in Brüssel mit. Italien glänzt weiterhin mit Abwesenheit, hier liegen seit Januar 2011 keine Daten mehr vor. Der Verband behilft sich daher mit einer Schätzung. Der italienische Markt zeichnet für 10 bis 15 Prozent des EU-Marktes für Nutzfahrzeuge verantwortlich.
Spanien war unter den grossen Märkten mit einem Minus von 13,3 Prozent der einzige mit einem Rückgang. Besonders kräftig legte die Nachfrage in Deutschland (+38,4%) zu, aber auch Frankreich (+32,2%) und Grossbritannien (+17,2%) erzielten hohe Steigerungen. Bei den schweren Lastkraftwagen, die unter anderem von den deutschen Herstellern Daimler und MAN angeboten werden, sprangen die Neuzulassungen um 63,1 Prozent auf 21.463 Stück nach oben. Hier stach Frankreich mit einem Plus von 87,4 Prozent besonders hervor. Deutschland (+48,7%), Spanien (+45,6%) und Grossbritannien (+43,1%) entwickelten sich ebenfalls dynamisch./he/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???