Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BRÜSSEL (awp international) - Vor dem Hintergrund der neu aufgeflammten Schuldenkrise in Europa verteidigt die EU-Kommission die erheblichen Sparanstrengungen Griechenlands. "Das läuft gut", sagte der Sprecher von EU-Währungskommissar Olli Rehn am Mittwoch in Brüssel.
Die US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hatte die Note für griechische Staatstitel weiter heruntergesetzt. Das Mittelmeerland zahlt an den Finanzmärkten hohe Risikoaufschläge für seine langfristigen Staatsanleihen.
Der Sprecher sagte weiter: "Unsere Bewertung ist klar. (...) Griechenland setzt derzeit alle Bestandteile des Paketes durch." Im vergangenen Jahr hatten die Europäer und der Internationale Währungsfonds ein Rettungspaket von 110 Milliarden Euro geschnürt, um Athen vor der drohenden Pleite zu bewahren. Im Gegenzug muss die Regierung von Ministerpräsident Giorgos Papandreou ein knallhartes Sparprogramm durchziehen.
"Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass das entgleist", sagte der Sprecher mit Blick auf Griechenland. Es seien aber mitunter "Löcher zu stopfen". Er wies auf das grossangelegte Privatisierungsprogramm der griechischen Regierung hin, das auch dazu diene, mögliche Einnahmeausfälle auszugleichen.
In der Eurozone ist auch das hoch verschuldete Portugal unter dem Druck der Ratingagenturen und der Finanzmärkte. Grund dafür ist auch der Rücktritt von Regierungschef José Socrates. Das Land hat bisher keinen Antrag auf europäische Milliardenhilfen gestellt. Beobachter rechnen aber damit, dass Lissabon über kurz oder lang unter den Euro-Rettungsschirm schlüpfen muss./cb/DP/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???