Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WIESBADEN (awp international) - Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Juncker hat das hoch verschuldete Griechenland zu einem härteren Sparkurs aufgefordert. Es sei ein "ambitioniertes Programm" nötig, sagte der Chef der Eurogruppe am Dienstag am Rande eines Besuchs der hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden. "Solidarität ohne Solidität" gehe nicht. Griechenland müsse Vorleistungen erbringen und seine Haushaltsziele erreichen.
Juncker traf in Wiesbaden mit dem hessischen Ministerpräsident Volker Bouffier, Finanzminister Thomas Schäfer (beide CDU) und Europaminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) zusammen. Der Luxemburger sagte, es gehe ihm um einen Gedankenaustausch mit Vertretern aus den Bundesländern über Euro-Themen. Bouffier betonte, Hessen habe besondere Anliegen und Interessen, da im Land mit Frankfurt am Main "das Finanzherz Deutschlands" schlage./isa/DP/jkr

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???