Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BRÜSSEL (awp international) - Die EU-Kommission hat Beihilfen Belgiens, Frankreichs und Luxemburgs zur Umstrukturierung der Bankengruppe Dexia Banque genehmigt. Nach Angaben der Behörde vom Freitag in Brüssel muss die Bank bestimmte Vorgaben für Liquiditätsquoten einhalten und sich aus einigen Geschäftsfeldern zurückziehen. Die drei Staaten hatten Ende 2009 unter anderem eine Kapitalzufuhr von 6 Milliarden Euro sowie Garantien in Höhe von bis zu 150 Milliarden Euro genehmigt. Die Bank hatte damals eine Bilanzsumme von knapp 600 Milliarden Euro.
Die Genehmigung der Beihilfen war mit Auflagen zur Umstrukturierung verbunden. Dexia muss sich künftig auf die traditionellen Märkte in Frankreich, Belgien und Luxemburg konzentrieren und sich in anderen Ländern aus Finanzierungsvorhaben der öffentlichen Hand zurückziehen. Die Bank wird alle sechs Monate auf die Einhaltung der Auflagen hin überprüft./eb/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???