Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BRÜSSEL (awp international) - Die EU-Kommission will rasch über die neuen Milliarden-Hilfen für die marode Immobilienbank HRE entscheiden. "Wir prüfen derzeit die Anmeldung der zusätzlichen Staatsbeihilfen, die am Freitag eingegangen ist", sagte die Sprecherin von EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia am Montag auf Anfrage in Brüssel. "Die Kommission wird bald eine Entscheidung treffen." Deutschland habe umfangreiche Unterlagen zu der geplanten Finanzspritze in Brüssel zur Genehmigung vorgelegt.
Die Hypo Real Estate soll vorübergehend bis zu 40 Milliarden Euro an neuen Staatsgarantien erhalten, um drohende Liquiditätsengpässe bei der Ausgliederung von Risikopapieren und nicht benötigten Geschäftsteilen zu verhindern. Staatsbeihilfen müssen von der EU-Kommission genehmigt werden. Die Brüsseler Wettbewerbshüter wachen darüber, dass bei der Rettung von Kreditinstituten die freie Konkurrenz in der europäischen Branche nicht ausgehebelt wird. Unabhängig davon prüft Brüssel auch den Sanierungsplan für die Bank./mt/DP/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???