Navigation

EU prüft im Browserstreit neues Microsoft-Angebot

Dieser Inhalt wurde am 07. Oktober 2009 - 12:20 publiziert

BRÜSSEL (awp international) - Die Europäische Union prüft im Streit um die Bündelung des PC-Betriebssystems Windows mit seinem Internet-Browser ein neues Angebot des Softwarekonzerns Microsoft . Microsoft habe unter anderem mit Blick auf bessere Kundeninformationen, Funktionen der Browser sowie eine spätere Überprüfung der Kommission neuerlich Zugeständnisse gemacht, teilte die Wettbewerbsbehörde am Mittwoch in Brüssel mit. Diese seien eine weitere Verbesserung gegenüber der Vorschläge von vergangenem Juli. Diesen Freitag will die Kommission zu Stellungnahmen von Marktteilnehmern einladen, die innerhalb von einem Monat abgegeben werden können.
dj/DP/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?