Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Spanische Gemüseproduzenten haben sich mit massiven Vorwürfen gegen die Hamburger Behörden zu Wort gemeldet und bereiten Schadenersatzklagen vor. Es gebe erhebliche Zweifel, ob bei der Entnahme von Proben zum Nachweis des EHEC-Erregers durch die Hamburger Gesundheitsbehörde die notwendige Sorgfalt aufgewendet worden sei, erklärten Vertreter der spanischen Firma Frunet und eines Ökobauern-Verbandes am Freitag in der Hansestadt. So seien keine ordnungsgemässen B-Proben entnommen worden. Gurken der gleichen Charge hätten nachweislich keine EHEC-Bakterien enthalten. Sämtlich vor Ort entnommenen Proben seien negativ. Alle Tests zeigten, dass die spanischen Gemüsebauern nicht für den Ausbruch der Infektionskrankheit verantwortlich seien./egi/DP/ep

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???