Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - EU-Währungskommisar Olli Rehn hat in Deutschland für eine Ausweitung des Euro-Hilfsfonds geworben. "Der Rettungsfonds sollte 440 Milliarden Euro ausleihen können", sagte Rehn der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ, Donnerstagsausgabe). Es gebe mehrere Möglichkeiten, etwa höhere Garantien oder Kapitaleinzahlungen in die EFSF. "Wir werden das rechtzeitig klären", sagte er. Klar sei, dass alle Staaten beteiligt werden müssten. "Die AAA-Staaten dürfen die Last nicht allein tragen", sagte er. "Wir brauchen ein Gesamtpaket, es geht längst nicht nur um die EFSF (Euro-Hilfsfond) oder den künftigen Krisenmechanismus ESM (Europäische Stabilitätsmechanismus)", betonte er. Eine Umschuldung Griechenlands lehnte er unterdessen ab./jha/jkr

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???