Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia will die vier laufenden Wettbewerbsverfahren gegen deutsche Banken noch vor der Sommerpause abschliessen. "Ich halte es aus zwei Gründen für sehr wichtig, schnell zu entscheiden", sagte Almunia dem "Handelsblatt" (Mittwoch). Einerseits brauche die deutsche Wirtschaft einen Bankensektor, der die Lasten der Krise hinter sich gelassen habe. Andererseits habe die deutsche Volkswirtschaft eine Lokomotivfunktion für die ganze EU. "Deshalb ist es für alle Europäer wichtig, dass der Bankensektor in Deutschland einwandfrei arbeitet."
Derzeit hat die Kommission in Brüssel noch die Fälle WestLB, HSH Nordbank, BayernLB und Hypo Real Estate auf dem Tisch. Für die WestLB läuft die Frist zur Vorlage eines neuen Restrukturierungsplans am 15. Februar aus. Eine Verlängerung wird es laut Almunia nicht geben: "Wir können die Probleme bei der WestLB nicht weiter vor uns herschieben. Das wird der letzte Sanierungsplan sein." Der Wettbewerb dürfe nicht mit staatlicher Unterstützung zulasten anderer Banken verzerrt werden./hgo/DP/jha

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???