Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BRÜSSEL (awp international) - Die Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung und einer Kontrollmission von Europäern und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) sollen noch in dieser Woche abgeschlossen werden. Wie Diplomaten am Mittwoch in Brüssel berichteten, bleibe es dabei, dass ein Abschluss nahe sei. Ein konkreter Termin für das Ende der Arbeiten wurde nicht genannt.
Eine Dreier-Mission von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und IWF prüft seit Wochen, ob Athen im laufenden Jahr genug spart, um bald eine neue Kredittranche von zwölf Milliarden Euro aus dem laufenden Rettungsprogramm zu erhalten. Das Geld wird gebraucht, um eine Staatspleite abzuwenden.
In dem Rettungsprogramm war vereinbart worden, dass Athen im laufenden Jahr das Haushaltsdefizit auf 7,4 Prozent der Wirtschaftsleistung drücken muss. Dafür sind erhebliche zusätzliche Anstrengungen wie der Verkauf von Tafelsilber nötig./cb/DP/jkr

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???