Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Europa darf beim Thema Griechenlandhilfe laut EZB-Direktoriumsmitglied Jürgen Stark nicht erpressbar sein. "Nur auf der Basis einer glaubwürdigen mittelfristigen Konsolidierungsstrategie und eines ehrgeizigen Privatisierungskonzepts kann Griechenland auf die Auszahlung der nächsten Tranche hoffen", sagte Stark am Montag in Berlin. "Solidarität darf nicht in der Weise missverstanden werden, dass die europäischen Partner und die internationale Gemeinschaft keine andere Wahl hätten, als die Finanzierung fortzusetzen. Niemand ist erpressbar und niemand darf erpressbar sein." Am Mittwoch will das griechische Parlament über das Spar- und Reformpaket abstimmen.
Stark warnte jedoch eindringlich vor einer Umschuldung im Falle Griechenlands: "Die Auswirkungen einer Umschuldung für die Stabilität des Finanzmarktsystems in Europa sind nicht absehbar und könnten die Auswirkungen der Lehman-Insolvenz noch in den Schatten stellen." Jeder, der etwas anderes behaupte, verkenne die Komplexität der Situation.
Zudem würden laut Stark durch eine Umschuldung die Haushaltsprobleme von Griechenland nicht nachhaltig gelöst. "Solange der Haushalt des griechischen Staates ein grosses Primärdefizit aufweist, würde ein Schuldenschnitt die Schuldentragfähigkeit nur vorübergehend verbessern." Unter dem Primärdefizit versteht man das Haushaltsdefizit nach Zinszahlungen. "Sofort wegfallen würde jedoch der politische Druck auf die griechische Regierung, ihre Bemühungen zu intensivieren, Haushaltsdefizite abzubauen und durch Strukturreformen die Wirtschaft wieder wettbewerbsfähig zu machen", sagte Stark. Die Verantwortung für die weitere Entwicklung in der Eurozone liegt laut Stark alleine in Griechenland./jsl/ajx

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???