Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Frankreichs Banken werden sich an einem zweiten Hilfspaket für Griechenland beteiligen. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy bestätigte am Montag, dass ein entsprechendes Abkommen grundsätzlich erreicht sei. "Es handelt sich um einen ersten Entwurf, wir arbeiten daran, sowohl mit den Banken als auch mit den Versicherungen", sagte Sarkozy. Dabei handle es sich um einen freiwilligen Beitrag. "Wir lassen Griechenland nicht fallen", betonte er. Das zweite Rettungspaket soll bis zu 120 Milliarden Euro umfassen. Die privaten Geldgeber sollen zu einer freiwilligen Laufzeitverlängerung griechischer Anleihen bewegt werden./kol/DP/ajx

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???