Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HONGKONG (awp international) - Auch nach der Zinserhöhung der Europäischen Zentralbank (EZB) hat das Direktoriumsmitglied Jürgen Stark das Niveau der Leitzinsen weiterhin als "sehr niedrig" bezeichnet. Zudem seien die aussergewöhnlichen Massnahmen der EZB wie zum Beispiel der Ankauf von Staatsanleihen zeitlich begrenzt, sagte Stark am Dienstag in Hongkong. Er forderte die Rückkehr zu einer "normaleren" Bereitstellung von Liquidität in der Eurozone und die Rückkehr zu einer zurückhaltenderen Vorgehensweise der Notenbank.
In der vergangenen Woche hatte die EZB ihren Leitzins wie erwartet erstmals seit der Finanz- und Wirtschaftskrise erhöht. Der Leitzins stieg um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent. Es gebe derzeit keine "vordefinierten Schritte" für ein Ende der sehr niedrigen Leitzinsen, sagte Stark weiter./RX/jkr/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???