Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

EWZ will auch 2012 Bonus auf Stromrechnung geben - Stufenweise Tarifanhebung

Zürich (awp/sda) - Die Stromtarife in der Stadt Zürich sollen nicht sprunghaft, sondern stufenweise ansteigen. Die Stadt will auch 2012 einen Bonus auf der Stromrechnung gewähren. Er soll 7,5% betragen, wie der Stadtrat in einer Mitteilung vom Mittwoch schreibt. Heute beträgt er 15%.
Die Stromtarife des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich (ewz) gehörten schweizweit zu den günstigsten, heisst es in der Mitteilung. Aufgrund stark veränderter Rahmenbedingungen müssten die Tarife jedoch angehoben werden. Grund dafür seien die zusätzlichen Abgaben, die das eidgenössische Stromversorgungsgesetz verlangt, sowie die höheren Kosten für die Produktion des Stroms und die geringeren Einnahmen aus dem Handel mit Strom.
Der Stadtrat beantragt deshalb dem Gemeinderat eine Anpassung der ewz-Tarife. Damit soll das Elektrizitätswerk finanziell gesund bleiben und weitere Investitionen in erneuerbare Energien tätigen können. Der heute geltende Beschluss, die Kundinnen und Kunden des ewz mit einem Bonus am finanziellen Erfolg des Unternehmens zu beteiligen, läuft Ende 2011 aus.
Gemäss ewz-Sprecher Harry Graf kann die Tarifanpassung frühestens auf Anfang 2013 erfolgen. Deshalb gebe es nun eine Übergangslösung mit altem Tarif und 7,5% Bonus. Dadurch ergebe sich eine stufenweise Erhöhung der Stromtarife.
rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.