Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BRÜSSEL (awp international) - EZB-Präsident Jean-Claude Trichet warnt vor Dauerdebatten über das krisengeschüttelte Griechenland. Es müsse jetzt vor allem darum gehen, Vertrauen wiederherzustellen, forderte der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des EU-Parlaments in Brüssel.
Trichet sagte: "Es ist gewiss: Falls es eine dauerhafte, unaufhörliche Debatte gibt, macht man nicht das, was für einen Erfolg nötig ist." Er antwortete damit auf eine Frage, ob das Land vor einem Solvenz- oder einem Liquiditätsproblem stehe. Notwendig sei eine "weniger spektakuläre" Diskussion, zudem müssten Beteiligte zu gefällten Beschlüssen stehen.
Trichets äusserte sich unmittelbar vor einer weiteren Abstimmung des griechischen Parlaments über den 78-Milliarden-Euro-Sparplan. /amh/cb/DP/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???