Navigation

Skiplink navigation

Federer gewinnt Rasenturnier in Halle

Bereit für Wimbledon: Mit seinem 59. Sieg auf Rasen in Folge gewinnt der Schweizer Roger Federer das ATP-Turnier im deutschen Halle. Er bezwingt den Deutschen Philipp Kohlschreiber in 73 Minuten mit 6:3 und 6:4.

Dieser Inhalt wurde am 15. Juni 2008 - 16:23 publiziert

Federer gewann das Turnier in Halle, ohne einmal den Service abgegeben zu haben. "Das freut mich speziell, denn das hatte ich noch nie geschafft", sagte der Baselbieter. "Ausserdem habe ich während der gesamten Woche Super-Tennis gespielt."

Der Weltranglisten-Erste, seit sechs Jahren ungeschlagen auf Rasen, hat das Turnier damit bereits zum fünften Mal für sich entschieden. Es dient ihm jeweils als Vorbereitung auf das Turnier in Wimbledon.

"Ich fühle mich fit, ich bin nicht verletzt", sagte Federer nach dem Match vielsagend, als er zu seinen Ambitionen in Wimbledon gefragt wurde.

Für Federer ist Halle der zweite Turniersieg in diesem Jahr, nachdem er zu Beginn der Sandplatz-Saison in Estoril (Portugal) gewonnen hatte. Insgesamt ist es sein 55. Turniersieg.

Gegen Kohlschreiber hatte der Schweizer bereits einmal gewonnen - in Halle. 2005 hatte er den Deutschen im Viertelfinal aus dem Turnier geworfen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen