Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Federer im Final

Gelungener Backhand-Return Federers gegen den Aufschlagriesen Mirny.

(Keystone)

Roger Federer ist erstmals ins Endspiel am Hamburger Rothenbaum gestürmt. Im Halbfinal bezwang er am Samstag Max Mirnyi mit 6:4, 6:4.

Federer war in den beiden Vorjahren in diesem Turnier an seiner Auftakthürde gescheitert. Auch der Weißrusse Mirny hatte sich bei seinen beiden Auftritten in den Jahren 2000 und 2001 jeweils in der zweiten Runde verabschiedet.

Der als Nummer elf gesetzte Federer dominierte das Match über weite Strecken. Nur am Ende verliess ihn seine Souveränität. Doch um den Sieg, der nach 80 Minuten feststand, musste er zu keiner Zeit ernsthaft fürchten.

Keine Angst vor dem Aufschlagriesen

"Mirnyis Aufschlag liegt mir. Ich sehe recht gut, wohin er serviert", sagte Federer über das Spiel seines Freundes und Doppel-Partners. Gegen den gefürchteten Aufschlagriesen aus Minsk retournierte der Sydney-Sieger glänzend.

Auf zum Spiel gegen Safin

Im Finale des mit 2,8 Mio. Dollar dotierten Turniers der Masters Serie trifft der Weltranglisten-Neunte, der Mirnyi auch im dritten Vergleich bezwang, auf den Russen Marat Safin, der im zweiten Halbfinal den Spanier Tommy Robredo mit 6:4, 4:2 besiegte. Safin hatte vor zwei Jahren das Finale gegen den Brasilianer Gustavo Kuerten verloren.

Es ist das vierte Endspiel der Saison für den 20-jährigen Roger Federer.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×