Navigation

Fedex-Geschäfte laufen besser als gedacht - Ergebnisprognose angehoben

Dieser Inhalt wurde am 08. Dezember 2009 - 06:40 publiziert

MEMPHIS (awp international) - Für den US-Paketdienst Fedex laufen die Geschäfte aufgrund einer anziehenden Nachfrage im Ausland sowie Kosteneinsparungen besser als gedacht. Der Konzern hob am Montag nach US-Börsenschluss, seine Erwartungen für das zweite Geschäftsquartal an. Der Gewinn je Aktie werde jetzt 1,10 Dollar betragen und nicht wie zuvor gedacht 0,65 bis 0,95 Dollar, hiess es. Im Vorjahr hatte Fedex fast ein Drittel mehr verdient und 1,58 Dollar Gewinn je Anteilsschein in den Büchern stehen gehabt.
Die Lage habe sich von Monat zu Monat verbessert, so Fedex. Vor allem in Asien und Lateinamerika habe die Nachfrage seit dem ersten Quartal deutlich zugenommen. Seine Quartalsbilanz wird der Konzern am 17. Dezember veröffentlichen./she

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?