Navigation

Ferrero prüft Gegengebot für Cadbury - Hershey hält sich Optionen offen

Dieser Inhalt wurde am 18. November 2009 - 13:00 publiziert

LONDON (awp international) - Der italienische Schokoladen-Produzent Ferrero prüft ein Gegenangebot zur Offerte des US-Konzerns Kraft für den britischen Süsswaren-Herstellers Cadbury . Das teilten die Italiener am Mittwoch mit. Gleichzeitig teilte der US-Schokoladen-Produzent Hershey mit, dass im Hinblick auf die Spekulationen eines gemeinsamen Gebots mit Ferrero für Cadbury alle Optionen geprüft würden. Zuvor hatte das "Wall Street Journal" berichtet, dass beide Konkurrenten dem US-Lebensmittel-Konzern Kraft bei der Übernahme von Cadbury gemeinsam in die Parade fahren wollen.
Kraft versucht gerade im zweiten Anlauf, Cadbury zu übernehmen und hat dazu 9,8 Milliarden Pfund aufgerufen (11 Mrd Euro). Das Cadbury-Management lehnt die Offerte ab. Sie sei zu niedrig. Bei einer Fusion beider Unternehmen entstünde der weltgrösste Süsswaren-Konzern mit fast 15 Prozent Marktanteil. Das wollen Hershey und Ferrero laut "Wall Street Journal" verhindern./ne/tw

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?