Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Die Optikerkette Fielmann ist im ersten Halbjahr gewachsen. Nach vorläufigen Berechnungen legte der Gewinn vor Steuern in den ersten sechs Monaten um acht Prozent auf 78 Millionen Euro, wie Fielmann am Donnerstag mitteilte. Nach Steuern verdiente das im MDax notierte Unternehmen 55 Millionen Euro nach 50,8 Millionen Euro im Jahr zuvor. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf etwa 570 Millionen Euro.
Für das laufende Jahr gab Firmengründer und Vorstandschef Günther Fielmann keine konkrete Prognose, zeigte sich aber zuversichtlich. Das Unternehmen sei schuldenfrei und verfüge über Barmittel in dreistelliger Millionenhöhe. "Auch 2010 werden wir wachsen", prognostizierte er.
An der Börse sank die Aktie dennoch an das Ende des MDax. Händlern zufolge lagen die Ergebnisse zwar im Rahmen der Erwartungen. Da die Aktie aber inzwischen sehr hoch bewertet sei, reiche dies nicht für weitere Kursgewinne aus. Zuletzt verlor das Fielmann-Papier 1,80 Prozent auf 61,50 Euro.
Fielmann ist mit weitem Abstand Marktführer in Deutschland und verkauft hierzulande fast jede zweite Brille. Das Unternehmen wirbt damit, Brillen stets deutlich günstiger anbieten zu können als die Konkurrenz. "Wir können zu niedrigeren Preisen anbieten als die Branche, weil wir selbst produzieren und weil wir in grossen Mengen von den Zulieferern bekannter Marken kaufen", erklärte Fielmann.
Aufgrund der immer älter werdenden Gesellschaft sieht das Unternehmen grosses Potenzial bei Gleitsichtbrillen, aber auch Kontaktlinsen oder Hörgeräte versprächen weiter Wachstumschancen, sagte Fielmann.
Das Unternehmen betrieb zum Jahresende 551 Niederlassungen in Deutschland, mittelfristig sollen es 700 werden, die dann 1,1 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften. Fielmann hat aber auch Filialen in Österreich, der Schweiz oder Polen. Für dieses Jahr sind 20 Neueröffnungen geplant./she/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???