Schweizer Soldaten feiern Weihnachten

Während des Zweiten Weltkriegs verfolgte die Schweiz eine "Reduit-Strategie", ein System aus militärischen Anlagen in den Alpen, um sich vor der Bedrohung durch die Nazis zu verteidigen. Dies bedeutete für viele Soldaten, dass sie ihren Militärdienst in der Abgeschiedenheit der Berge leisten mussten - auch über die Festtage. (SRF/Filmwochenschau/swissinfo.ch)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen