Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Firmengründungen boomen

Die Zahl der neu gegründeten Firmen in der Schweiz hat mit 31'954 Einträgen im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Im vierten Quartal sank allerdings die Zahl der Neueinträge im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2 Prozent.

Einer steigenden Beliebtheit bei den Firmenneugründern erfreuen sich die Aktiengesellschaften (AG). Ihre Zahl stieg gemäss einer am Montag (23.01.) veröffentlichten Mitteilung der auf Wirtschaftsinformationen spezialisierten Dun & Bradstreet um 9,8 Prozent auf 7'894.

Die Zahl der Neueinträge für Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) sank dagegen um 1 Prozent auf 8'383. Die Einzelgesellschaften legten um 2,6 Prozent auf 11'751 Einträge zu und bleiben damit nach wie vor Spitzenreiter unter den Neugründungen.

Bei den bedeutenden Wirtschaftsstandorten habe Genf am stärksten zugelegt, gefolgt von den Kantonen Waadt, Aargau und St. Gallen, schreibt Dun & Bradstreet weiter. Zürich habe dagegen einen Rückgang von 10 Prozent oder 162 Einträgen verzeichnen müssen.

Mit einem Anteil von über 25 Prozent belegen Dienstleister wie Unternehmensberatungen, PR-und Werbeagenturen oder Firmen aus dem IT-Bereich den Spitzenplatz bei den Neugründungen. Mit deutlichem Abstand folgten Branchen wie Restaurants, Grosshandel oder Holding- und Investmentgesellschaften.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×