Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der Fluggesellschaft British Airways droht nach dem Zusammenschluss mit der spanischen Iberia erneut ein Streik. Die Flugbegleiter des britischen Unternehmen stimmten am Freitag für einen weiteren Ausstand, um gegen die geplanten Stellen- und Gehaltskürzungen zu protestieren. Der Gewerkschaft Unite zufolge votierten von 7.330 abstimmenden Beschäftigten 78,5 Prozent für den Streik. Einen Termin für die Arbeitsniederlegung nannte die Gewerkschaft zunächst nicht.
Die Fluggesellschaft wies das Ansinnen zurück. Lege man die Gesamtzahl von 13.500 Stewardessen und Stewards im Unternehmen zugrunde, hätten lediglich 43 Prozent für den Streik gestimmt. Die Flugbegleiter wehren sich seit Monaten gegen das Sparprogramm des Managements. Im vergangenen Jahr haben mehrere Streiks das Unternehmen bereits 150 Millionen britische Pfund (178 Mio Euro) gekostet.
British Airways fusioniert gerade mit Iberia. Am kommenden Montag ist das Unternehmen unter dem neuen Namen International Airline Group (IAG) an der Börse zu finden.
RX/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???