Navigation

Skiplink navigation

Flurin Spescha gestorben

Flurin Spescha ist am Mittwoch, 18. Oktober 2000 im 43. Altersjahr in Zürich gestorben. Keystone

Der Schriftsteller Flurin Spescha ist am Mittwoch (18.10.)im 43. Altersjahr verstorben. Er war einer der bekanntesten rätoromanischen Schriftsteller. Für sein Werke in deutscher und romanischer Sprache wurde Spescha mehrfach ausgezeichnet.

Dieser Inhalt wurde am 18. Oktober 2000 - 07:17 publiziert

Flurin Spescha hatte 1993 mit "Fieu und flomma" ("Feuer und Flamme") den ersten Roman in der neuen romanischen Schriftsprache Rumantsch grischun veröffentlicht. Grosse Beachtung fand vor allem sein erster Roman, "Das Gewicht der Hügel". Als letztes Werk veröffentlichte der in Domat/Ems beheimatete Bündner vor zwei Jahren "Der zwölfte Tag danach", eine Sammlung sarkastischer Geschichten. 1993 erhielt Spescha den Hermann-Ganz-Preis des Schweizerischen Schriftsteller-Verbandes. 1997 wurde ihm der romanische Literaturpreis «Premi term bel» verliehen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen