Navigation

Forbo/UBS platziert 6,3%-Anteil von Artemis; keine weitere Senkung geplant (Zus)

Dieser Inhalt wurde am 30. April 2010 - 12:06 publiziert

Zürich/Aarburg (awp) - Die UBS hat 172'000 Aktien oder 6,3% des ausstehenden Aktienkapitals der Forbo Holding AG platziert. Die Preisspanne lag zwischen 438 und 457 CHF - die Platzierung sei zu 438 CHF zugeteilt worden, sagte ein UBS-Sprecher am Freitag auf Anfrage von AWP. Verkäufer war die Franke Artemis Management AG von Michael Pieper, die den Anteilsverkauf mittlerweile bestätigte.
Pläne für eine weitere Absenkung des Forbo-Anteils gebe es aber nicht, so Artemis. Der Grund für die Absenkung von 31,4% auf 25,1% über ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren sei das laufende Aktienrückkaufprogramm von Forbo. Nach der Beendigung des Rückkaufprogramms hätte Artemis ansonsten die Schwelle von 33 1/3% überschritten und somit ein Übernahmeangebot für Forbo abgeben müssen.
Die Bücher seien bereits vor Börseneröffnung geschlossen worden, so die UBS. Ob die Platzierung überzeichnet war, konnte der Sprecher nicht sagen. Die Aktie fällt zuletzt bei deutlich erhöhten Handelsvolumen um 3,6% auf 454 CHF und liegt damit noch deutlich über dem Zuteilungspreis. Der SPI gewinnt derweil 0,1%.
dr/uh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?