Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Formel 1: Sauber-Piloten punkten

Nick Heidfeld wird nach seinem 4. Platz von den Sauber-Mechanikern mit Bier zugeschüttet.

(Keystone)

Michael Schumacher war im ersten Formel-1-Rennen der Saison nicht zu schlagen. Die Piloten vom Schweizer Rennstall Sauber übertrafen alle Hoffnungen. Überschattet wurde das Rennen von einem tödlichen Unfall.

Getrübte Freude von Michael Schumacher (Ferrari) bei der Sieges-Feier in Melbourne: Nach einer Kollision von zwei Wagen wurde ein Streckenposten von umher fliegenden Autoteilen getroffen und tödlich verletzt. Mindestens sieben Zuschauer erlitten leichte Verletzungen.

Hinter Weltmeister Schumacher platzierten sich Silberpfeil-Pilot David Coulthard (Schottland) und sein Teamkollege Rubens Barrichello.

Sauber-Piloten profitieren von Strafe

Mit dem Abschluss des Rennens war jedoch noch lange nicht alles klar: Der ursprünglich viert-platzierte BAR-Honda-Pilot Olivier Panis erhielt eine Zeitstrafe, da er den Sauber-Piloten Nick Heidfeld unter gelber Flagge überholt hatte. Panis wurde daraufhin von der Jury mit einer Zeitstrafe von 25 Sekunden belegt und vom vierten auf den siebten Platz zurückgestuft.

Die positiven Auswirkungen für die Sauber-Piloten: Heidfeld "erbte" den vierten Schlussrang und der finnischen Neuling Kimi Räikkönen schaffte es als Sechster ebenfalls in die Punkte-Ränge.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×