Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Fotografie Weltpremiere: Fotos von Charlie Chaplin im Familienkreis

Eine Ausstellung im Chaplin's World Museum in Corsier-sur-Vevey ermöglicht es den Besuchern, unveröffentlichte Fotos aus dem Familienleben der Filmgrösse zu entdecken.

1952 traf Charlie Chaplin Yves Debraine auf der Treppe eines Hotels in Lausanne. Diese zufällige Begegnung zwischen zwei unterschiedlichsten Männern wird den damals noch unbekannten jungen Fotografen zum offiziellen Porträtisten des weltbekannten Schauspielers, Regisseurs und Komponisten machen. Zwanzig Jahre lang hatte Yves Debraine Zugang zum Privatleben der Familie Chaplin.

Heute werden alle seine Fotos zum ersten Mal im "Manoir de Banexterner Link" oberhalb von Vevey gezeigt, das in den letzten 25 Lebensjahren von "Charlie" die Residenz der Grossfamilie Chaplin war. Charlie Chaplin war viermal verheiratet und hatte insgesamt 11 Kinder.

Indische Parade Chaplins grösster Fan hält in Indien die Erinnerung wach

Der 67-jährige Inder Ashok Aswani ist ein grosser Fan von Charlie Chaplin. Ein Blick auf seine Parade und seinen Besuch im Schweizer Chaplin-Museum.



Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.