Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Der französische Energiekonzern Electricite de France (EDF) hält inzwischen 96,71 Prozent der Anteile an der Tochtergesellschaft EDF Energies Nouvelles . Dies ist das Ergebnis des am 16. Juni abgelaufenen Übernahmeangebots, wie die französische Finanzmarktaufsicht AMF am Donnerstag in Paris mitteilte. Das Unternehmen will nun nach eigenen Angaben über einen Zwangsausschluss in den Besitz der restlichen Aktien gelangen.
Im Rahmen der Offerte erhielt EDF 26,1 Millionen Aktien für eine Barzahlung und 10,1 Millionen im Tauschverfahren. EFD-Chef Henri Proglio sagte, die Transaktion diene dem Ziel, bis zum Jahr 2020 einen Energiemix mit einem Anteil von 25 Prozent an Erneuerbaren Energien zu erzielen./jb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???