Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

FR/Sarkozy forderte Regeln gegen Rohstoff-Spekulanten

BRÜSSEL (awp international) - Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hat eine Kontrolle der internationalen Rohstoffmärkte und Massnahmen zur Verhinderung von Spekulationen mit Agrarprodukten gefordert. "Regulierung ist kein Tabuwort", sagte er am Dienstag bei einer Konferenz über Rohstoffmärkte in Brüssel unter Hinweis auf die Finanzkrise. Dies habe die Welt "an den Abgrund geführt".
An den Agrarmärkten gebe es mittlerweile Preisschwankungen, die einzig darauf beruhten, dass Agrarprodukte zunehmend zur Finanzspekulation genutzt würden. Als derzeitiger Vorsitzender der G20-Gruppe führender Wirtschaftsnationen werde er darauf dringen, Transparenz auf den Agrarmärkten zu schaffen. Dass europäische Handelsplätze nicht beeinträchtigt werden dürften, akzeptiere er nicht: "Wenn ein Land die Mafia nicht bekämpft, sollen wir alle deswegen die Mafia nicht mehr bekämpfen?"/eb/DP/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.