Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Überraschend geringe Steuernachzahlungen haben dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport im abgelaufenen Jahr einen kräftigen Gewinnsprung beschert. Die Auflösung von Rückstellungen liess den Überschuss von 152 auf etwa 270 Millionen Euro anschwellen, wie das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die Aktionäre sollen in Form einer höheren Dividende an dem Sondereffekt teilhaben: Die Ausschüttung je Aktie soll nach dem Willen des Vorstands um zehn Cent auf 1,25 Euro steigen.
Hintergrund ist eine Betriebsprüfung der Finanzbehörden für die Jahre 1999 bis 2002, die den Angaben zufolge nur eine Steuernachzahlung von 20 Millionen Euro zur Folge hat. Die Fraport-Aktien dämmten ihre Verluste vom Vormittag nach den Nachrichten nur kurzzeitig ein. Zuletzt notierten die Papiere mit 0,56 Prozent bei 47,680 Euro./stw/nmu

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???