Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport sieht sich beim Bau der neuen Landebahn trotz Schnee und Eis bislang auf Kurs. "Wir schaffen den Termin, falls uns nicht ein extrem langer Winter den Zeitrahmen sprengt", sagte der Leiter des Flughafen-Ausbaus, Horst Amann, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag). Die vierte Piste des grössten deutschen Flughafens soll mit Beginn des Winterflugplans 2011/2012 in Betrieb gehen.
Verzögerungen von bis zu vier Wochen sind laut Amann zu verkraften. Doch bei einer längeren Periode von hohen Minus-Temperaturen stosse der Einsatz von Personal und Material an Grenzen: "Gegen die Macht der Natur kommen wir mit beheiztem Beton, Spezialwerkzeugen und Sonderschichten auf Dauer nicht an", sagte er der Zeitung./stw/enl/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???