Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Frauenbündnis sagt Ja zur AHV-Initiative

Ein sozial flexibles AHV-Alter sei besonders für Frauen wichtig, betont die Organisation Frauenbündnis AHV. Die Initiative der Gewerkschaften kommt am 30. November zur Abstimmung.

Da Frauen oft über eine ungenügende zweite Säule verfügten, seien sie am meisten auf eine ungekürzte Rente im Falle einer Frühpensionierung angewiesen, sagte alt Bundesrätin Ruth Dreifuss, die beim Frauenbündnis mitmacht.

Zusammen mit Vertreterinnen verschiedener Schweizer Frauenorganisationen trat sie am Montag in Bern vor die Medien, um für ein Ja zu werben.

Die Initiative für ein flexibles AHV-Rentenalter sei eine längst erwiesene Notwendigkeit, so Dreifuss. Denn die vorzeitige Pensionierung sei heute ein Privileg der Reichen.

"Ihre soziale Notwendigkeit und die Chancengleichheit werden geleugnet." Die AHV-Initiative des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes ermögliche für viele "einen Ausstieg in Würde", so die ehemalige Sozialministerin.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.