Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Fusions-Karussell dreht immer schneller.

Gemäss einem Vorabdruck der "Handelszeitung" vom Dienstag (09.01.) wurden im letzten Jahr insgesamt 378 Fusionen und Beteiligungen sowie 78 Kooperationen von schweizerischen Unternehmen verzeichnet.

Dies entspreche seit 1990 einem neuen Rekordwert, schreibt das Blatt. Damals wurden 410 Fusionen und Beteiligungen sowie 120 Kooperationen gezählt. Bei rund einem Drittel der Fusionen im letzten Jahr handelte sich um grenz-überschreitende Transaktionen.

Weltweit Fusionen für 3'500 Milliarden Dollar

Auch weltweit wurden bei Fusionen und Übernahmen Rekordwerte verzeichnet, wie einem Bericht des "Tages-Anzeigers" vom Dienstag zu entnehmen ist. So seien 37' 000 Fusionen im Wert von 3'500 Mrd. Dollar angekündigt worden. Spektakulärster Coup war dabei die Übernahme von Mannesmann durch Vodafone für 188 Mrd. Dollar.

Bei den Schweizer Unternehmen sorgte Mitte Juli zuerst die Grossbank UBS für Aufsehen, als sie die US-Investmentbank Paine Webber für rund 17,6 Mrd. Franken übernahm. Ende August folgte die Credit Suisse, die für die Investmentbank Donaldson, Lufkin & Jenrette rund 22 Mrd. Franken locker machte.

Neue Schweizer Umsatzmilliardäre

Aber auch kleinere Unternehmen vergrösserten sich durch Einkäufe im Ausland. Der Hörgerätehersteller Phonak kaufte mit der kanandischen Unitron rund 110 Mio. Fr. Umsatz hinzu, während Rieter mit dem Kauf der ICBT den Umsatz um 200 Mio. Fr. aufstockte. Mit der Übernahme der amerikanischen Blue Water Plastics katapultierte sich die Sarna Kunststoff Holding mit einem Schlag in die Runde der Umsatzmilliardäre.

Kurz vor Jahresende gab die Kaba Schliesssysteme bekannt, sie wolle für 1,1 Mrd. Fr. die kanadische Unican erwerben und damit den Umsatz auf rund eine Milliarde Fr. verdoppeln. Der Deal soll diesen Frühling abgeschlossen werden.

Zu den bekanntesten rein schweizerischen Transaktionen gehören der Erwerb der Esec-Gruppe durch die Unaxis oder die noch nicht abgeschlossene Übernahme der Axantis durch Christoph Blochers Ems Chemie. Weniger spektakulär waren der Zusammenschluss von National Versicherung und Coop Versicherung oder der Kauf der Solothurner Bank durch die Basler Versicherung.

Dänen auf Einkaufstour in der Schweiz

Auf der anderen Seite interessierten sich auch Ausländer für Schweizer Unternehmen. Der Verkauf der Brauerei Feldschlösschen an die dänische Carlsberg, die Übernahme von diAx und Sunrise durch Tele Danmark oder die Beteiligung von Vodafone an Swisscom sorgten 2000 für Schlagzeilen.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×