Navigation

Galenica expandiert in die Westschweiz

Galenica wird in der Westschweiz aktiv. Keystone

Die im schweizerischen Gesundheitsmarkt tätige Galenica-Gruppe expandiert weiter. Sie beteiligt sich in zwei Schritten an der Gruppe der Westschweizer Victoria Apotheken. Die Übernahme erfolgt durch den Geschäftsbereich Retail der Galenica.

Dieser Inhalt wurde am 07. August 2000 - 10:17 publiziert

Rückwirkend per 1. Januar 2000 verkaufen die Besitzer der Victoria Apothekengruppe, Joseph Ghaliounghi und seine Partner, ein erstes Aktienpaket an Galenica. Es umfasst 80 Prozent des Kapitals und 40 Prozent der Stimmen, wie Galenica am Montag (07.08.) mitteilte.

Zugleich nimmt Galenica mit zwei Vertretern im fünfköpfigen Verwaltungsrat der Westschweizer Gruppe Einsitz. Am 31. Dezember 2002 geht mit einem weiteren Aktienpaket die Stimmenmehrheit und die operative Führung an Galenica über.

Die Victoria Apothekengruppe wurde 1960 von Ghaliounghi in Genf gegründet. Sie umfasst heute elf Apotheken im Raum Genf-Lausanne- Montreux und beschäftigt 180 Angestellte. Bis Ende 2002 wird die Zahl der Apotheken voraussichtlich auf 15 steigen.

Die Galenica-Gruppe hat sich nach einer strategischen Neuausrichtung Mitte der 90-er Jahre vom ehemaligen Pharmagrossisten zu einem umfassenden Anbieter im Gesundheitsmarkt entwickelt. Damit verbunden war ein Einstieg ins Apothekergeschäft.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.