Navigation

Generationenwechsel bei Rivella

Der Getränkeproduzent Rivella erhält eine neue Firmenspitze: Robert Barth, der Gründer, Hauptaktionär und langjährige Chef des Familienunternehmens übergibt das Verwaltungsratspräsidium auf den 1. September seinem Sohn Alexander Barth.

Dieser Inhalt wurde am 22. August 2000 - 09:13 publiziert

Alexander Barth ist seit 1987 Mitglied des Verwaltungsrates der Rivella-Gruppe und seit 1997 Präsident der Passina-Gruppe. Rivella strafft zudem die operativen Führungsstrukturen. Wie das Unternehmen am Dienstag (22.08.) mitteilte, werden die Geschäftsbereiche Markt Schweiz, Markt Ausland und Rivella Holding zusammengefasst und einer einzigen Geschäftsleitung unterstellt.

An die Spitze der Geschäftsleitung tritt der bisher für den Schweizer Markt zuständige Franz Rieder. Der bisherige Finanzchef Felix Schönle wird gemäss der Mitteilung aus der operativen Leitung der Rivella-Gruppe austreten.

Schönle werde die finanzielle und administrative Leitung der Robarth Holding übernehmen. Präsident dieser Holding, zu der neben den Rivella-Unternehmen auch die Passina-Gesellschaften gehören, bleibt Robert Barth.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.