Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Genf: Albaner demonstrieren gegen Angriffe in Mazedonien

Albaner mit ihrer Flagge an einer Kundgebung in Mazedonien.

(Keystone Archive)

Rund 5'000 Albaner haben in Genf gegen die Angriffe der mazedonischen Regierungskräfte auf albanische Dörfer demonstriert.

Sie seien keine Terroristen, sie wollten nur Gleichbehandlung, erklärten die vor allem aus der Schweiz und Deutschland stammenden Demonstranten.
Sie seien nicht für ein Grossalbanien, hiess es.

Die Demonstrations-Teilnehmer besetzten während rund zwei Stunden friedlich die Place des Nations vor dem UNO-Gebäude in Genf. Sie verlangten in einer Petition an UNO-Generalsekretär Kofi Annan ein Eingreifen der UNO gegen die Militäroffensive.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×