Genf anerkennt homosexuelle Paare

Gleiche Rechte für homosexuelle Paare. swissinfo.ch

Als erster Kanton hat Genf ein Konkubinats-Gesetz genehmigt, das die weitgehende Gleichstellung von gleich-geschlechtlichen mit hetero-sexuellen Paaren vorsieht.

Dieser Inhalt wurde am 16. Februar 2001 - 15:55 publiziert

Pink Cross reagierte mit Freude auf den Entscheid des Grossen Rats vom Donnerstag-Abend (16.02.) Die Zustimmung zum neuen Gesetz erfolgte durch die geschlossene Linke sowie einige Stimmen aus dem bürgerlichen Lager.

Garantiert gleich behandelt von der Verwaltung

Paare können sich nun unabhängig von der Frage, ob sie homosexuell sind oder Mann und Frau, registrieren lassen. Dieses Zertifikat bestätigt den offiziellen Charakter der Partnerschaft und räumt ihnen das Recht ein, von der Verwaltung gleich behandelt zu werden wie verheiratete Paare.

Ausgenommen von der Regelung sind unter anderem das Steuerrecht und die Sozial-Leistungen sowie das Erbrecht, die der Bundes-Gesetzgebung unterstehen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen