Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lausanne (awp) - Der Aktionärsstreit bei der Westschweizer Spitalgruppe Genolier hat nun auch das Klinikpersonal mobilisiert. Die überwiegende Mehrheit bedaure den negativen Einfluss, den der Konflikt auf die Patienten, die Mitarbeitenden und den Ruf der Gruppe habe, erklärten Vertreter der Ärzteschaft am Dienstag in einer Mitteilung.
Der Verwaltungsrat solle ersetzt und eine langfristig tragfähige Führungsstruktur etabliert werden, schreiben die Unterzeichner - sechs leitende Ärzte - weiter. Die Mediziner fordern die schnellstmögliche Einberufung einer ausserordentlichen Generalversammlung.
Derzeit besteht der Verwaltungsrat von Genolier nur aus Hans-Reinhard Zerkowski und Michael Schröder. Das Gremium gab unlängst bekannt, Strafanzeige wegen Bestechung gegen den früheren starken Mann und Ex-Verwaltungsrat Antoine Hubert eingereicht zu haben. Eine für Mitte August terminierte ausserordentliche Generalversammlung wurde auf den 6. September verschoben.
Am Berichtstag wurde ebenfalls bekannt, dass CFO Beat Röthlisberger auf Mitte Februar 2011 gekündigt hat. Die operative Ebene sei durch die Querelen nicht beeinträchtigt, hatte CEO François Brot erst vor wenigen Tagen erklärt.
cc/gab

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???