Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Aktionärsgruppe um den Genolier-Verwaltungsratsdelegierten Antoine Hubert und dem französischen Unternehmer Michel Reybier hat am Freitag den Prospekt für das Pflichtangebot für die Übernahme der Genolier Swiss Medical Network SA (Genolier) vorgelegt. Der Angebotspreis je Aktie beläuft sich, wie bereits bekannt, auf 19 CHF.
Eine Mindestschwelle für die Annahme des Angebotes gibt es nicht. Die Gruppe Hubert-Reybier betont, keine Dekotierung der Genolier-Aktien beantragen zu wollen, sondern "den Vorteil, den der Status einer börsenkotierten Gesellschaft für die künftige Entwicklung der Genolier-Gruppe darstellt, erhalten zu wollen, und daher in Zukunft möglicherweise eine Emission neuer Aktien ins Auge zu fassen".
Der Markt der Genolier-Aktien dürfte nach Vollzug des Angebotes aufrecht erhalten bleiben und es sei somit wahrscheinlich, dass den Aktionären die Möglichkeit des jederzeitigen Ausstiegs erhalten bleibe, falls sie das Angebot nicht annehmen sollten, heisst es im Kaufangebot weiter.
Wenngleich auch die Liquiditätserhöhung der Aktien ein gemeinsamer Wunsch der Gesellschaft und der Hubert- Reybier-Gruppe sei, so vertrete der Verwaltungsrat doch die Ansicht, dass nicht gemeinhin festgestellt werden könne, dass sich die Liquidität der Aktie nach Vollzug des Angebotes verbessere. Folglich könne er sich zu diesem Zeitpunkt nicht zu den Ausstiegsmöglichkeiten äussern, die den Aktionären nach Abschluss des Verfahrens zur Verfügung stehen würden, heisst es weiter.
Am 19. Januar hatten Antoine Hubert, Géraldine Hubert-Reynard und der französische Unternehmer Michel Reybier eine Vereinbarung betreffend das Halten einer Kontrollbeteiligung an Genolier und die Unterbreitung eines öffentlichen Kaufangebotes an die Minderheitsaktionäre abgeschlossen. Am gleichen Tag hatte die Gruppe verschiedene Aktienpakete erworben, was zu einer Beteiligung von 55,28% des Aktienkapitals und der Stimmrechte an Genolier führte. Am Tag danach gab die Gruppe bekannt, durch die Holdinggesellschaft M.R.S.I. Medical Research, Services & Investments S.A. ("MRSI") mit Sitz in Vouvry ein öffentliches Kaufangebot für alle sich im Publikum befindenden Aktien zu unterbreiten.
ps/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???