Navigation

Massive Drohungen gegen Schutzbehörde

Weil sie ihre beiden Kleinkinder nicht ins Heim geben wollte, hat eine Mutter in Flaach im Kanton Zürich die beiden Kleinen im Alter von zwei und fünf Jahren getötet. Nun wird die örtliche Behörde zum Schutz von Kindern und Erwachsenen massiv bedroht, so dass die Mitglieder unter Polizeischutz stehen. Eine Kritik: Sie weise mehr Kinder in Heime ein. Dies stimmt nicht, wie erste Auswertungen der neuen Praxis im Bereich Kinderschutz zeigen.

Dieser Inhalt wurde am 06. Januar 2015 - 09:02 publiziert
swissinfo.ch und SRF
Externer Inhalt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.