Navigation

GlaxoSmithKline mit starkem Pharmageschäft

Dieser Inhalt wurde am 28. April 2010 - 13:40 publiziert

LONDON (awp international) - Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) hat im ersten Quartal dank eines starken Pharmageschäfts Umsatz und Gewinn gesteigert. Vor allem in den Schwellenländern stieg die Nachfrage deutlich. Das Ergebnis pro Aktie vor Restrukturierungsmassnahmen sei bei konstanten Wechselkursen um 16% auf 30,7 Pence gestiegen, teilte die im Leitindex FTSE-100 notierte GSK am Mittwoch mit. Der Umsatz erhöhte sich um 13 Prozent auf 7,357 Mrd GBP. Während die Erlöse in den USA um 1% fielen, konnte Glaxo in den Schwellenländern ein Plus von 43% verbuchen. Die Quartalsdividende wurde um 7% auf 15 Pence je Aktie erhöht. Für das weitere Jahr zeigte sich Unternehmenschef Andrew Witty zuversichtlich./sk/tw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?