Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Goldpreis hat am Dienstag seinen Höhenflug fortgesetzt und ist auf den höchsten Stand seit Juni gestiegen. In der Spitze kletterte der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) des Edelmetalls bis auf 1.259,80 US-Dollar. Damit trennen den Goldpreis nur noch rund fünf Dollar von dem erst am 21. Juni 2010 mit 1.264,90 Dollar erreichten Rekord. Der Goldpreis kann laut Commerzbank dem festeren Dollar weitgehend trotzen. Dahinter stünden Sorgen über die Stabilität des europäischen Bankensystems. So könnte der Kapitalbedarf der europäischen Banken bei einem Inkrafttreten der neuen Eigenkapitalregeln steigen, schreibt das Bankhaus. Zwar dürfte eine Umsetzung der so genannten Basel-III-Regeln mit erheblichen Übergangsfristen einhergehen. Zunächst jedoch könnten Finanzierungssorgen dominieren. Von daher dürfte Gold als sicherer Hafen gefragt bleiben, erwartet die Commerzbank./jha/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???