Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der Goldpreis hat am Freitag mit einem neuerlichen Sprung Richtung 1'300 USD seine Rekordserie fortgesetzt. An der Londoner Rohstoffbörse kletterte der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) des Edelmetalls am Morgen bis auf 1'296,85 USD. Damit wurde der jüngste Rekord vom Mittwoch leicht übertroffen. Die Marke von 1'300 USD ist damit inzwischen greifbar nah.
Neben einer robusten physischen Nachfrage aus Indien und den Käufen der Zentralbanken der Schwellenländer ist aus Sicht von Commerzbank-Experte Eugen Weinberg für die nahezu täglichen Rekorde insbesondere das zuletzt verstärkte Anlegerinteresse verantwortlich. Aktuell werde Gold vor allem als "stabile Währung" gesucht. Denn die jüngsten Handlungen der Zentralbanken hätten die Sorge vor einem Abwertungswettlauf unter den Weltwährungen geschürt. Diese Sorge dürfte dem Goldpreis auch längerfristig Auftrieb verleihen./jha/stb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???