Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der Goldpreis hat seine Rekordjagd am Donnerstag weiter fortgesetzt und den elften Höchststand in 13 Handelstagen erreicht. Im Mittagshandel kostete eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) zeitweise 1.314,85 US-Dollar und damit so viel wie noch nie. Im frühen Nachmittagshandel ist der Goldpreis wieder etwas zurückgefallen auf zuletzt 1,313,50 Dollar. Das sind 4,70 Dollar mehr als im späten Mittwochhandel.
Erneut hat der Kursverlust des Dollar den Goldpreis gestützt, schreibt die Commerzbank in einem Kommentar. Der Goldpreis habe zunächst im Zuge eines leicht festeren US-Dollar etwas nachgegeben, um anschliessend im Einklang mit der wieder schwächeren US-Währung erneut zuzulegen. Am Markt gibt es laut Händlern die Befürchtung, dass die US-Notenbank erneut die lahmende Konjunktur in der grössten Volkswirtschaft der Welt unter anderem durch den Kauf von Anleihen stützen könnte./jkr/jsl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???