Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Goldener Violinschlüssel für Walter Alder

Grosse Ehre für den Appenzeller Volksmusiker aus der weltbekannten Streichmusik-Dynastie: Walter Alder wurde in Urnäsch mit dem "Goldenen Violinschlüssel" 2008 ausgezeichnet.

Der Preis gehört zu den höchsten Auszeichnungen in der Schweizer Volksmusik. An der Feier nahmen zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur sowie der Familie Alder und viele Musikfreunde teil.

Jakob Freund, Zentralpräsident des Verbandes Schweizer Volksmusik, strich am Samstagabend bei der Preisverleihung die Vielseitigkeit des Geehrten hervor. Er habe sich insbesondere mit der Bewahrung des Hackbretts als Instrument in der Volksmusik verdient gemacht.

Walter Alder hat in seiner Heimat bis heute zahlreiche Kinder in das Hackbrett-Spiel eingeführt und so einen Beitrag geleistet, dass das traditionelle Saiteninstrument in der Musik weiterlebt.

Der Autor Hans Hürlemann ging in seiner Laudatio auf die einmalige Musikdynastie Alder ein: Seit 1497 gibt es Alder-Musikanten und seit 124 Jahren die Striichmusig Alder. Auch der Volksmusikexperte würdigte die Verdienste von Walter Alder als Musiker, Musiklehrer, Hackbrettentwickler und Förderer der Appenzeller Volksmusik.

Der Verein "Goldener Violinschlüssel" zeichnet jedes Jahr eine Persönlichkeit aus, welche sich um die klingende Folklore, sei es im Bereich der Ländlermusik, des Jodel- und Chorgesangs oder der Blasmusik, verdient gemacht hat.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.